Letztes Update: 2009-02-10
Switch Language/Wechsel die Sprache

ProjectX


Was ist ProjectX und was kann ich damit anstellen?

Das Europäische digitale Radio und Fernsehen nutzt den DVB-Standard, um Ihre Daten zu übermitteln. ProjectX wirft einen Blick auf die übertragenen Daten, versucht die Daten zu verarbeiten, die Datenströme zu reparieren und zeigt an was beschädigt ist.

Hier ein Bildschirmfoto der ProjectX Oberfläche...
ProjectX

ProjectX erlaubt das unter anderem das Schneiden von MPEG-Dateien und besitzt eine eingebaute Preview-Funktion mit der die Schnittmarken einfach an der gewünschten Stelle gesetzt werden können. Die Schnittmarken können in einer Datei gespeichert und bei Bedarf wieder geladen werden.

Ich habe eine kleine Flash Demo erstellt (siehe links im Menü) die das Herausschneiden der Werbung aus einem Film zeigt.

Die ProjectX Hauptseite besteht aus einer eine deutschsprachige Website und umfaßt Links zu einer nicht ganz aktuellen Dokumentation, Informationen wie man den Quellcode selber übersetzt und zu einem Forum.

Das Programm stammt von DVBMatt und kann bei Sourceforge.net nur im Sourcecode heruntergeladen werden. Um den Java Quellcode übersetzen zu können, benötigt man das Java2SE SDK (Java2 Standard Edition Software Develpment Kit).

Verschiedene Personen stellen in der Regel bereits fertige inoffizielle kompilierte ProjectX Versionen zur Verfügung. Das Programm selbst ist in Java geschrieben und ist damit auf verschiedenen Betriebssystemen lauffähig. Benötigt wird nur eine halbwegs aktuelle Java Runtime (v1.4.x und neuer).

Es gibt eine vom Betriebssystem abhängige Erweiterung für die beschleunigte Darstellung von Vorschaubildern. Diese wird über das Java Native Interface (JNI) angebunden. Der Quellcode dieser Erweiterung liegt dem Paket bei und muss, wenn es verwendet werden soll, unter Umständen selbst erstellt werden. Die Windows DLL ist enthalten und eine DLL für OS/2 bzw. eComStation (eCS) sollte in neueren Versionen von ProjectX schon enthalten sein. Die OS/2 bzw. eCS DLL und der dazugehörige Quellcode stammt von Roland Brill.

Ich selbst habe ein komplettes ProjectX Paket für OS/2 und eComStation zusammen gestellt das ein kleines REXX-Skript zur Installation (Desktop Symbole anlegen, Java Runtime aus dem System auslesen,...) und auch schon die zuvor genannte DLL zur beschleunigten Darstellung von Vorschau-Bildern (Preview) beinhaltet. Die verwendeten Icons wurden mir vom EmperoarTV Autor Rüdiger (Rudi) Ihle zur Verfügung gestellt. Das Paket kann auch von Windows und Linux Benutzern verwendet werden, nur das diese mit dem Installationsskript nichts anfangen können. Ansonsten ist neben dem kompilierten Code auch der original Quellcode von ProjectX enthalten!

Die vor mir erstellten älteren ProjectX Pakete befinden sich auf dem Hobbes Server: Download ProjectX

Neuere Versionen sind bei Roland Brill verfügbar, der die Erstellung der neuen ProjectX Versionen, die unter eComStation and OS/2 laufen, übernommen hat. Normalerweise werden neuere Java Versionen (1.5) benötigt, aber er verwendet Retrotranslator, so dass diese Versionen auch mit Java 1.4 funktionieren. Sie können diese Versionen auf Roland Brills ProjectX Website herunterladen.

Sollte Fragen zu EmperoarTV und/oder ProjectX unter eComStation und OS/2 aufkommen empfehle ich das EmperoarTV Forum.

Zurück zum Seitenanfang

Menü

Spenden!

Sie können die Entwicklungen durch eine »Spende unterstützen!

PayPal

Werbung